Sustainability-Award 2009: Offizielle Vorstellungsveranstaltung

Die offizielle Vorstellungsveranstaltung zum Sustainability-Award 2009 findet am 07.10.2009 von 10-12 Uhr am Institut für Managementkompetenz (imk) der Universität des Saarlandes statt.

Neben der Vorstellung der Jury-Mitglieder werden weitere Informationen zum Wettbewerb und die Möglichkeit zu Diskussion und Austausch geboten. Im Anschluss an die Veranstaltung wird es einen kleinen Mittagsimbiss geben.

Alle Interessierten sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Anmeldung bitte per E-Mail oder Telefon bei Nadine Schaaf, ns@orga.uni-sb.de bzw. 0681 / 302 57533.

Professor Scholz am Sonntag bei Fragen an den Autor (SR 2 Kulturradio)

Gemeinsam stellen sich die Herausgeber des Bologna-Schwarzbuchs den Fragen an den Autor. Auf SR 2 Kulturradio sprechen Professor Volker Stein von der Universität Siegen und Professor Christian Scholz mit SR-Redakteur Dr. Jürgen Albers über das Bologna-Schwarzbuch und die Bolognareform insgesamt.

Die Sendezeit: Sonntag (20.09.2009) von 11.04-12.00 Uhr.
(Die Sendung kann auch über Satellit und Webradio empfangen werden.)

Der Weblog zum Bolognaschwarzbuch: http://www.bologna-schwarzbuch.de/

Anmeldungen Wintersemester 2009/10

Die Anmeldung für die Veranstaltung Multimedia Praktikum (ehemals Übung zur Medienpraxis) ist ab Montag, dem 14. September 2009 ab 09:15 Uhr über das Kursverwaltungssystem StudIP möglich. Es gibt 20 Plätze für die Veranstaltung, die nach dem Prinzip „First Come – First Serve“ vergeben werden.

Interessenten für das Advanced Multimedia Praktikum (ehemals orgaTV Praktikum) sind zu einem 1. Treffen am Donnerstag, dem 17. September 2009 eingeladen. Das Treffen findet um 17:15 Uhr in Zimmer 209 am Lehrstuhl (Geb. A5 4, 2. OG) statt. Diejenigen, die interessiert sind, an diesem Termin aber keine Zeit haben, wenden sich bitte per eMail an Herrn Eisenbeis .

Mitarbeiterbefragungen „Ja-aber!“: Professor Scholz im SR

Am 27.07 erläuterte Prof. Scholz Pro und Contras von Mitarbeiterbefragungen. Die zwei zwei zentralen Aussagen: (1) Richtig durchgeführt, sind sie ein wichtiges Hilfsmittel moderner Personalarbeit. (2) Konkrete Beurteilung „von Kollegen durch Kollegen“ sind problematisch.

DIe Zusammenfassung vom Interview (incl. Video) findet sich auf der Webseite vom Saarlädnischen Rundfunk (hier)

Kommerzielle Unternehmenspreise in der Kritik

Die ARD-Sendung PlusMinus diskutierte in ihrem Beitrag am 14. Juli 2009 die Zunahme von kommerziellen Unternehmenspreisen, die durch extrem hohe Teilnehmergebühren und andere Zahlungsverpflichtungen die „Auszeichnungen“ zu lukrativen Geschäftsmodellen für die Preisverleiher werden lasssen. (link zum FIlm)

Dass dies aber fatale Konsequenzen haben kann, wurde bereits an anderer Stelle (link) thematisiert.

An dieser Stelle der Hinweis: Unser BestPersAward ist (ganz anders als viele oft in gleichem Zusammenhang erwähnte hoch-kommerzielle Aktionen) ein nicht-kommerzieller Arbeitsgeberwettbewerb und deshalb für die beteiligten Firmen völlig kostenlos …. und zwar vom Erhalt des Fragebogens bis zur Abschlußverleihung und dem „Siegergerwürfel“. In diesem Jahr werden mehr als 40 Firmen teilnehmen.

Challenger-Fallstudie für „Multiperspektivische Organisation“

An alle Challenger Teams und ALLE anderen Teilnehmer der Vorlesung!

@ Challenger Teams:

Bitte bereiten Sie für Morgen eine kurze Präsentation vor und bringen Sie diese mit.

Denken Sie daran, dass Sie ausschließlich aus Ihrer Perspektive argumentieren. Sowohl bei der Analyse des Falles als auch bei den Handlungsempfehlungen.
Zwei Präsentationen haben wir bereits gesehen. Die gehen in die richtige Richtung.

@ ALLE TEILNEHMER der Vorlesung:

Bitte bereiten Sie sich intensiv auf den Challenger Fall vor. Wir müssen alle Experten in der Thematik/im konkreten fall sein. Auch unabhängig von einzelnen Perspektiven.

Die Unterlagen sind nach wie vor auf der Veranstaltungsseite hinterlegt.

Bis Morgen.