„Home Office: Nein, Danke!“ (Prof. Christian Scholz im STANDARD)

Prof. Christian Scholz setzt im Standard seine <Nein-Danke-Serie> mit dem Beitrag „Home Office: Nein, Danke!“ fort.

Die Hauptaussage – auch wenn sie nicht Mainstream ist – besagt, dass immer weniger Mitarbeiter und auch weniger Unternehmen die Idee einer dauerhaften/überwiegenden Auslagerung in ein Home Office für gut halten.Denn:

„Mitarbeiter brauchen das Unternehmen als Bezugspunkt. Und der entsteht ausschließlich durch Nähe, Interaktion und Zusammenhalt. Genau das, was Home Office nicht kann.“

Lesen Sie den gesamten Beitrag -> hier.

PS Offenbar ist der Artikel doch nicht so extrem Anti-Mainstream wie ich dachte. Denn laut spiegel.online von gestern gilt: „Home Office – Immer weniger Deutsche arbeiten von zu Hause aus“

 

Schreibe einen Kommentar