Allgemeine Richtlinien für Bachelor-, Master- und Nebenfachstudierende

 

Übersicht zu Regelungen als PDF zum download

 

Veranstaltungen für Bachelor Wirtschaft und Recht sowie Wirtschaftsinformatik/Information Science

Modul Organisation und Personalmanagement

  • Personalmanagement: HR-Basics (4SWS/6CP)
  • Multiperspektivisches Management (4SWS/6CP)


Veranstaltungen für Master Wirtschaft und Recht

Personalmanagement

  • HR-Strategy & Human Capital Management (4SWS/6CP)
  • HR-Organisation & Communication (4SWS/6CP)
  • HR-Leadership & Change (4SWS/6CP)

Sollte eine dieser Veranstaltungen (aufgrund welcher Umstände auch immer) nicht mehr eingebracht werden können, sind (neben den Veranstaltungen von Professor Strohmeier "Informationssysteme im personalmanagement: Grundlagen (PMG IIIa)" und "Informationssysteme im Personalmanagement: Anwendung (PMG IIIb)", weitere Veranstaltungen des Lehrstuhls von Professor Scholz (orga.uni-sb.de) aus dem Vertiefungsbereich Organissation und Personalmanagement zu wählen.

Ansonsten gelten selbstverständlich die Regelungen/Studienpläne, wie sie im VIPA vorliegen und veröffentlicht sind.

 

Veranstaltungen für Master Wirtschaft und Recht sowie Wirtschaftsinformatik/Information Science

Personalmanagement

  • HR-Strategy & Human Capital Management (4SWS/6CP)
  • HR-Organisation & Communication (4SWS/6CP)

 

NEBENFACHREGELUNGEN
für Diplom- und Magister- und Nicht-BWL-Bachelor-/Master-Studiengänge

Veranstaltungen für Bachelor-Studiengänge anderer Fakultäten (z.B. Psychologie)

  • Personalmanagement: HR-Basics (4SWS/6CP)
  • Multiperspektivisches Management (4SWS/6CP)

Es müssen beide Veranstaltungen absolviert werden.

 

Veranstaltungen für Master-Studiengänge anderer Fakultäten (z.B. Psychologie)

  • HR-Strategy & Human Capital Management (4SWS/6CP)
  • HR-Organisation & Communication (4SWS/6CP)

Es müssen beide Veranstaltungen absolviert werden.

 

Für bisherige Nebenfach-/Ergänzungsfach-/Wahlfachregelungen für „alte“ Diplomstudiengänge (z.B. Informatik, Psychologie etc.) gilt: Der Umfang der zu erbringenden Leistungen ist zunächst abhängig vom jeweiligen Prüfungsamt des Hauptstudienganges, es müssen jedoch mindestens zwei der nachfolgend genannten Kurse belegt werden:

  • HR-Strategy & Human Capitalmanagement (4SWS/6CP)
  • Multiperspektivisches Management (4SWS/6CP)
  • HR-Organisation & Communication (4SWS/6CP).

 

Für bisherige Nebenfachregelungen für „alte“ Magisterstudiengänge gilt:
Nebenfach Betriebswirtschaftslehre: Im Hauptstudium werden nach wie vor Veranstaltungen des Lehr-stuhls angeboten. Dies sind die Hauptfächer

  • Multiperspektivisches Management (statt ORGA I) sowie
  • HR-Organisation & Communication (statt MKM I).

Sowohl die Regelungen für BWL-Veranstaltungen aus dem Grundstudium als auch weitere Hauptfächer sind im Wirtschaftswissenschaft-lichen Prüfungsamt zu erfragen.

Hinweis Nebenfach Medien- und Kommunikationsmanagement (kann nicht mehr neu begonnen werden/keine Neueinschreibung mehr möglich): Es sind zu erbringen 8 SWS aus dem Programm Medien- und Kommunikationsmanagement in Form der Veranstaltungen HR-Organisation & Communication (4 SWS) sowie Multimedia Praktikum (4 SWS). Weitere Punkte Hauptfach BWL sind beispielsweise über Multiperspektivisches Management (4 SWS) oder Hauptfächer anderen BWL-Lehrstuhle zu erbringen. Sowohl die Regelungen für BWL-Veranstaltungen aus dem Grundstudium als auch weitere Hauptfächer sind im Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungsamt zu erfragen.

Grundsätzlich sind natürlich alle Nebenfächer/Ergänzungsfächer/Wahlfächer, die bereits nach „altem“ Sys-tem zu Ende studiert wurden, nach wie vor zulässig beziehungsweise können – sofern die Veranstaltungen noch angeboten werden – auch noch nach „alter“ Regelung zu Ende studiert werden.