Vertiefungsfach Organisation und Personalmanagement (O&P)

Vorbemerkung

Der Lehrstuhl Organisation, Personal- und Informationsmanagement bietet das Vertiefungsfach Organisation und Personalmanagement an.

Er ist in der Abteilung Wirtschaftswissenschaft der ReWi-Fakultät im Cluster "Management" positioniert und arbeitet insbesondere eng zusammen mit den Lehrstühlen für Marketing, Außenhandel und Internationales Management sowie Management-Informationssysteme.

Das Fachgebiet

Das Vertiefungsfach Organisation und Personalmanagement (im Amerikanischen: Organizational Behaviour/Human Resource Management) vermittelt aktuelles Wissen im Bereich des "General Management" und integriert dabei die Aspekte Organisation (Schwerpunkt: Unternehmenskultur, Systemtheoretische Sichtweise und Strategische Organisation) und Personalmanagement (Schwerpunkt: Strategische Ausrichtung aller Personalmanagementfelder).

Der Lehrstuhl stellt in seiner Tätigkeit die theoretische betriebswirtschaftliche Ausrichtung in den Vordergrund, ergänzt um die Berücksichtigung der praktischen Erkenntnisse in Unternehmen oder Verwaltungen. Daher wird großer Wert auf empirische Arbeit gelegt, die Theorien kritisch zu hinterfragen hilft. In unsere Arbeit beziehen wir Erkenntnisse benachbarter Forschungsdisziplinen wie Psychologie oder Soziologie mit ein.

Wichtig dabei ist allerdings auch der Anwendungsbezug: Absolventen des Faches sollen in der Lage sein,

  • organisatorische Veränderungsprozesse auf operativer und strategischer Ebene zu realisieren (Schwerpunkt Organisation) bzw.

  • personalwirtschaftliche Basisarbeit zu leisten, wertschöpfungsorientierte Personalstrategien zu formulieren und zu implementieren, Personalentwicklungsprogramme zu konzipieren (Schwerpunkt Personalmanagement).

Im Mittelpunkt steht also ein "Focus on people": Mitarbeiter stehen im Zentrum des modernen Managements. Sie sollen als zukunftsorientierte Führungskräfte Unternehmen und öffentliche Verwaltungen auf einen erfolgreichen Kurs bringen!

Studienvoraussetzungen

Wir erwarten Studierende des Hauptstudiums, die sich motiviert mit den Themengebieten auseinandersetzen, aktiv an den Veranstaltungen mitarbeiten, Lehrinhalte kritisch hinterfragen und eigene Ideen entwickeln. Das Interesse an Lösungen, die in der Praxis anwendbar sind, sollte gekoppelt sein mit einem Interesse an theoretischen Fragestellungen.

Eigenständiges Literaturstudium ist Voraussetzung. Studierende, die lediglich Lehrinhalte auswendig lernen wollen, sollten sich nicht angezogen fühlen.

Unbedingt vorteilhaft sind englische Sprachkenntnisse, da die Literatur gerade im Bereich Organisation aus dem anglo-amerikanischen Sprachraum stammt. Neben einem Interesse an soziologischen und psychologischen Inhalten sind Statistik- und EDV-Kenntnisse förderlich.

Organisation der Veranstaltungen

Das Studium des Faches Organisation und Personalmanagement ist in einen Vorlesungszyklus von 2 Semestern eingebunden.

Die Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der Übersicht in folgendem PDF-Dokument:
Veranstaltungsprogramm
In diesem Dokument ist auch die Information zur Äquivalenz mit den "alten" Veranstaltungen des Lehrstuhls enthalten.

Zum Abschluss des Verteifungsfaches werden mindestens 8 BP benötigt.

Dabei sind die Veranstaltungen

  • HR-Strategy & Human Capital Management (4 BP) sowie
  • HR-Leadership & Change (4 BP)

    Pflichtveranstaltungen.

Zusätzlich finden in jedem Semester Gastvorträge zu aktuellen Themen statt.

Unter Beachtung der Pflichtkurse (siehe oben) können für das Vertiefungsfach "Organisation und Personalmanagement" auch die Kurse von Prof. Strohmeier eingebracht werden. 

Man kann zudem auch viel mehr als die 8 Credits im Vertiefungsfach erwerben: Es gibt in der Regel keine redundanten Parallelveranstaltungen, sondern sich nicht überlappende Kurse zu einem breiten Spektrum an Themen. Der Vorteil: Sie bauen sich sukzessive ein Profil als Top-Personalexperte oder Top-Organisationsexperte auf!

Prüfungsinhalte

Die schriftlichen Prüfungen erstrecken sich auf die Inhalte der Veranstaltungen und die Inhalte der Literatur gemäß Literaturliste. In der Regel sind in den Klausuren je eine reine Wissensfrage, eine Transferaufgabe und eine gemischte Wissens-Transfer-Frage zu bearbeiten. Fallstudien können Teil der Klausur sein.

Berufliche Einsatzmöglichkeiten

Erfolgreichen Absolventen des Vertiefungsfaches Organisation und Personalmanagement stehen eine Vielzahl von beruflichen Einsatzmöglichkeiten offen.

Organisation und Personalmanagement ist als Basisqualifikation für alle unternehmerischen Funktionen gefragt. Unternehmerisches Handeln ("General Management") ist für fast alle betrieblichen Funktionsbereiche unbedingt notwendig - und genauso wichtig wie Personalführungskompetenz.

Im Zuge der Virtualisierung der Personalarbeit verlagert sich in vielen Unternehmen die Personalarbeit von der Personalabteilung auf alle Linienführungskräfte. Sie sind gehalten, sich auch im Personalmanagement Kernkompetenzen aufzubauen, um zur Wertschöpfung des Unternehmens hinsichtlich der Beschaffung, der Motivation und der Retention des Personals beizutragen.

Daneben existieren - abgesehen von der Personalabteilung - in fast allen größeren Unternehmen auch noch Stabsabteilungen zu Organisation, Unternehmensführung oder Unternehmensstrategie, in denen man Reorganisationsprojekte oder Personaltätigkeiten plant und realisiert oder im Zusammenhang mit der IT-Organisation im Unternehmen organisatorisch tätig wird.

Besonders präferierte Einsatzgebiete unserer Absolventen liegen im Bereich Handel - Banken - Versicherungen sowie (sehr stark) in Unternehmensberatungen und in den TIME-Branchen.